Die ersten Bilder des Bestandes zeigten nicht mehr als eine dunkle Dachwohnung aus den Siebzigern. Ein längst vergangener (Alb-)Traum in Eiche rustikal mit dunklen Holzvertäfelungen, beengten Gängen, einer schmalen Küche mit grausigen Fliesen, dunklen Türen und nur wenigen Fenstern, die Licht ins Innere ließen.

Einiges an Vorstellungskraft verlangte der mutige Schritt der heutigen Eigentümer.

Die Anforderungen an die neuen Räume waren einfach und hießen: Farbe und Helligkeit.

Wir entfernten fast alle Wände und Türen, bauten Dachfenster ein und erweiterten die wichtigen Bereiche.

Nach dem Umbau erstrahlten drei großzügige Räume. Ein heller, multifunktionaler Raum zum reden, verweilen, kochen und arbeiten, ein helleres Schlafzimmer und Bad.

Fussböden und Wandoberflächen wurden herausgeputzt und die Möbel brachten Farbe ins Spiel.

Ein konsequenter Schritt mit weitreichenden Verbesserungen.