Seite wählen

Altbau was sonst !

……………wenn sich jemand einen Altbau aus dem Jahre 1918 zulegt,  der seit 1971 nicht saniert wurde, kann man  davon ausgehen, daß so einige Überraschungen auf einen warten…!!  

Unser Ansatz:

Nasszelle raus und vergrössern, Durchbrüche in den Zimmern, Räume öffnen,  Raufaser und  Tapeten runter, Böden schleifen und lackieren, Lamperinen behalten, Wände schleifen und streichen.  Und plötzlich, ganz langsam bewegen wir uns auf ein kleines ALTBAU Jewel aus den 20zigern zu. 

 

Handwerkskunst mit Proportion.

 Die Zimmertüren von damals wurden nicht nur als reine Funktionsöffnungen angesehen- 
Türblatt  – Türstock –  Zarge – Türfutter- Türbekleidung wurden detailliert in Proportion zum Raum gearbeitet.

 

Öffnungen  und Durchbrüche sorgen speziell in den Bädern für eine                     alltagstaugliche  Nutzung.

Moderen Zeitgemäße Fliesen von Florim   – Fugenlos verarbeitet in Kombination mit frischen Farben …!
Und…… wir sind gespannt – wie es weiter geht…